/So funktionieren YouTubes Push-Notifications

So funktionieren YouTubes Push-Notifications

Am 22.03.2018 veröffentlichte der Kanal “Creator Insider”, welcher von YouTubes Technik-Team betrieben wird, ein Video, in welchem in einem FAQ auf Fragen zum Thema Benachrichtigungen von Abonnenten geantwortet wurde. Es stellte sich heraus, dass YouTube die Push-Benachrichtigungen für den Benutzer vorab selektiert.[1]https://www.youtube.com/watch?v=OgZ2ABxFp6g Auch mehrere deutsche YouTuber sprachen das Thema an, wie Felixba, der die gewonnen Informationen auch auf die Subscriber-Box übertrug.[2]https://youtu.be/yYvHru_sRu8

Aufgrund der heftigen Reaktionen lud das Team nun am 30.3 ein 25-minütiges Folgevideo hoch, in welchem sie noch detaillierter auf die Benachrichtigungen eingehen. Sie gestehen sich ein, dass die Abobox als unzuverlässig und eher unbeliebt angesehen wird.
Es wird jedoch darauf aufmerksam gemacht, dass zwischen den Push-Notifications & E-Mail Benachrichtigungen und dem Subscriber-Feed (die “Abobox”) unterschieden werden muss. Die ‘Glocke’ verändert nur die zuerst aufgeführten und hat keinerlei Einfluss auf den Feed der abonnierten Kanäle. [3]https://www.youtube.com/watch?v=Gd_J-5QBBhY&t=214s Der Rest des Videos thematisiert ausschließlich die Push-Notifications und nicht den Subscriber-Feed.

Wie funktionieren Notifications?[4]https://www.youtube.com/watch?v=Gd_J-5QBBhY&t=261s

Seit der Einführung der Benachrichtigungsfunktion vor 3 Jahren wurden niemals alle Nachrichten aller abonnierten Kanäle gesendet. Benutzer, die Kanäle nur abonniert, die Glocke also deaktiviert haben, erhalten nur gelegentlich Benachrichtigungen zu den Upload, angepasst auf die Vorlieben des Nutzers. Betätigt ein Abonnent jedoch die Glocke, wird dieser über alle Videos und Livestreams benachrichtigt. Seit einiger Zeit, können die Nutzer auch zwischen gelegentlichen und allen Benachrichtigungen wählen.

Warum werden nicht alle Abonnenten benachrichtigt?[5]https://www.youtube.com/watch?v=Gd_J-5QBBhY&t=368s

YouTube möchte natürlich die Einschaltzeit und die Aufrufe auf ein Video erhöhen und somit die Werbeeinnahmen steigern. Dennoch ist es laut dem YouTube-Team ratsam, die Nachrichten vorher einzugrenzen, da die Nutzer aufgrund der vielen Push-Notifications die Funktion sonst komplett deaktivieren. Es muss eine Balance gefunden werden, die den Nutzer anspricht, aber nicht überfordert.

YouTube experimentierte bereits in einem monatelangen Versuch damit, die Glocke automatisch für alle Abonennten zu aktivieren. [6]https://www.youtube.com/watch?v=Gd_J-5QBBhY&t=515s Dies hatte jedoch negative Konsequenzen. Auf kurze Sicht führte dies zu einem Zuwachs an Aufrufen, doch auf lange Sicht deabonnierten deutlich mehr Nutzer die Kanäle, um die verstärkte Benachrichtigungsanzahl zu stoppen oder deaktivierten die Notifications komplett.

Wie wird das Konzept in Zukunft benutzerfreundlicher und klarer kommuniziert?[7]https://www.youtube.com/watch?v=Gd_J-5QBBhY&t=710s

YouTube plant einige Änderungen darin zu machen, den Nutzern die Funktion besser zu vermittelt. So wird zum Beispiel über ein Popup nach dem Abonnieren nachgedacht, so wie ein Hinweis, falls die Nutzer die Notfications über ihre Smartphone-Betriebssysteme absichtlich oder ausversehen deaktiviert haben, um Missverständnisse vorzubeugen. 

Eine bereits durchgeführte Verlinkung auf die iOS- & Androideinstellungen im Dezember 2017 half so zum Beispiel die Zahl der Nutzer mit aktivierten Benachrichtigungen deutlich zu steigern.

 

Wieso dauert es manchmal länger, bis Nachrichten gesendet werden?[8]https://www.youtube.com/watch?v=Gd_J-5QBBhY&t=942s

YouTube-Videos werden gehäuft zu bestimmten Zeiten hochgeladen, auch “Peak Times” genannt. Hier müssen viele Benachrichtigungen gleichzeitig gesendet werden, was je nach Auslastung nicht immer möglich ist. Dann werden Benachrichtigungen gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt versandt (“Backlogs”).

Kann ich als Kanalinhaber in Zukunft sehen, wie viele Leute die Glocke bei mir aktiviert haben?[9]https://www.youtube.com/watch?v=Gd_J-5QBBhY&t=1296s

Das Team arbeitet aktuell daran die Zahl der Nutzer mit aktivierten Benachrichtigungen in die YouTube Analytics Schnittstelle einzubinden. Dies ermöglicht nachzuvollziehen, ob eventuelle Bitten um die Aktivierung erfolgreich sind und ob sich bestimmte Uploadrhytmen auf diese Zahl auswirken.

 

 

 

 

 

 

 

Quellen   [ + ]